Rezension | Doctor Who – Das offizielle Kochbuch | Buch

„Das offizielle Kochbuch“

„Das offizielle Kochbuch“
Erstveröffentlichung: 26. März 2019
Format: Hardcover
Seiten: 160
Autor: Joanna Farrow
ISBN: 3833237163

 

Ganz gleich, ob du eine Party planst, um zusammen mit deinen Freunden die neueste Folge von Doctor Who zu schauen, ob du eine spektakuläre Torte backen möchtest, die von innen größer ist, als sie von außen aussieht, oder zur Teezeit einen Bissen von der TARDIS nehmen willst – dies ist die ultimative Rezeptsammlung für Speisen jenseits von Zeit und Raum!

Halte den Hunger mit einer Flotte Atraxi-Snax im Zaum und serviere deinen Gästen Oodkopf-Brot oder Pizza Cassandra. Gestalte dein eigenes Picknick in Asgard oder bereite eine Zygonenpastete zu, die jedem noch so abgebrühten Timelord den Atem verschlägt. Und vergiss nicht, den Rest des Universums mit köstlichem Elimi-Kuchen, Butterkeks-Lächlern oder Gallischokilutschis zu begeistern!

Jedes dieser leicht umzusetzenden Rezepte enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die dir helfen, Mahlzeiten, Snacks, Kuchen und Süßigkeiten von wahrhaft außerweltlicher Qualität zuzubereiten!


Rezension

Es gibt ja eine goldene Regel, was Doctor Who Merchandise angeht: Es gibt nichts, was es nicht gibt – und daher ist es nicht verwunderlich, dass sich schließlich auch ein Kochbuch der Doctor Who Thematik angenommen hat. Und genau dieses hat es inzwischen auch in den deutschsprachigen Raum geschafft.

Wie es sich für ein vernünftiges Kochbuch gehört, überzeugt es in Größe, Optik und Robustheit und bietet reichlich Ideen zum Nachkochen. Besonders schön sind vor allem die liebevollen Bezeichnungen und Beschreibungen, zusammen mit den Fotos der fertigen Speisen.

Das Thema Doctor Who wird hier natürlich vor allem optisch dargeboten, da es sich hierbei um „normale“ Rezepte handelt, die optisch Figuren oder Gegenständen aus der Serie ähneln oder Nahrungsmittel selbst daraus darstellen (wie die Marmeladenkekse des 11. Doktors).

Man merkt, dass sich beim Erstellen des Buches, bzw. der Speisen, Mühe gegeben wurde – allerdings sind viele der Sachen nicht unbedingt einfach nachzumachen. Auch wenn man dem Rezept folgt, sollte man natürlich auch ein gewisses Geschick im Gestalten des Essens haben, damit es am Ende auch so aussieht, wie es soll. Das dürfte gerade für Kinder schwierig sein, die für den Großteil der Rezepte die Hilfe eines Erwachsenen brauchen könnten.

Für wen ist das Buch denn gedacht? Für Kindergeburtstage, Mottopartys oder als privater Gag für einen selbst eignen sich die Rezepte wirklich hervorragend. Wer gerne mal in einen Lebkuchen K-9 oder eine Weeping-Angel-Torte beißen, bzw. diese servieren möchte, bekommt hier genau die richtige Grundlage für dieses Unterfangen.


Beispielbildergalerie



 

Dir gefällt unsere Seite? Dann unterstütze uns doch auf Patreon!

André McFly on EmailAndré McFly on FacebookAndré McFly on TwitterAndré McFly on WordpressAndré McFly on Youtube
André McFly
Gründer & Chefredakteur
Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
André McFly

André McFly

Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments