Happy Birthday, Paul McGann! Der achte Doktor wird heute 64 Jahre alt!

Heute feiern Whovians auf der ganzen Welt den 64. Geburtstag von Paul McGann, dem herausragenden Schauspieler, der die Rolle des achten Doktors in “Doctor Who” verkörperte. Der am 14. November 1959 geborene McGann hat nicht nur die Herzen der Fans erobert, sondern auch maßgeblich zur Erweiterung des Doctor Who-Universums beigetragen.

Seinen ersten Auftritt als Doktor hatte Paul McGann 1996 im viel diskutierten Fernsehfilm “Doctor Who: Der Film“. Obwohl der Film gemischte Kritiken erhielt, hinterließ McGann mit seiner charmanten Darstellung des Time Lords einen bleibenden Eindruck. Übrigens: Paul McGann sollte eigentlich eine längere Karriere als der Doktor haben. Die Pläne für eine Fortsetzung der Serie nach dem TV-Film wurden jedoch vorerst auf Eis gelegt.

Die Rückkehr des achten Doktors im Jahr 2013 in der Mini-Episode “The Night of the Doctor” war ein triumphaler Moment für die Fans. McGanns kurzer, aber intensiver Auftritt zeigte eine dunkle Seite des Doktors, als er sich entscheiden musste, in den Zeitkrieg einzugreifen. Diese Episode war ein Bindeglied zwischen dem klassischen und dem modernen Doctor Who und führte zu weiteren Abenteuern des achten Doktors in anderen Medien.

Ein weiterer Höhepunkt war McGanns Auftritt im Hundertjahrfeier-Special “Die Macht des Doktors” von 2022, das anlässlich des 100-jährigen Bestehens der BBC ausgestrahlt wurde. Obwohl sein Auftritt nur wenige Sekunden dauerte, zementierte er damit seinen Platz in der Seriengeschichte und trat an der Seite des fünften, sechsten, siebten und dreizehnten Doktors auf.

Neben seiner Paraderolle als achter Doktor in “Doctor Who” kann Paul McGann auf eine beeindruckende Bandbreite an Projekten zurückblicken. Der vielseitige Schauspieler war in zahlreichen Theaterproduktionen zu sehen, darunter erfolgreiche Inszenierungen von Stücken wie “Viel Lärm um nichts” und “Helena“. Im Filmbereich spielte er unter anderem in “Withnail & I“, einem Kultklassiker der britischen Filmkomödie, sowie in “Alien 3“, wo er eine tragende Rolle übernahm. Darüber hinaus wirkte McGann in verschiedenen Fernsehserien wie “Luther” und “The Musketeers” mit und stellte dabei immer wieder seine schauspielerische Finesse unter Beweis. Auch im Bereich der Hörbücher und Hörspiele hat er sich einen Namen gemacht und ist ein gefragter Synchronsprecher. Seine vielseitige Karriere zeigt nicht nur seine herausragende Leistung als Doctor Who-Darsteller, sondern auch sein Talent und seine künstlerische Vielfalt auf breiter Ebene.

Da es in der TV-Serie nur die drei oben genannten Auftritte gab, seine Tätigkeit als Doktor in den Big Finish-Hörspielen aber bereits über 20 Jahre zurückreicht, stellen wir hier die Top 5 seiner Big Finish-Hörspiele vor:


1.Storm Warning“: Das erste Hörspiel der Monthly Range vom 8. Doktor ist ein hervorragender Einstieg. In dieser Geschichte trifft der Doktor auf die furchtlose Charley Pollard und stürzt sich in ein spannendes Abenteuer mit einer mysteriösen Zeppelinreise.


2.Neverland“: Diese epische Geschichte bietet eine fesselnde Handlung, die den Doktor vor tiefgreifende moralische Entscheidungen stellt. Es ist das Finale seiner quasi ersten Staffel von Hörspielen.


3.Seasons of Fear“: Der Doktor reist durch verschiedene Zeiten und wird mit einer dunklen Bedrohung konfrontiert. Am Neujahrstag müssen sich der Doktor und Charley einem unsterblichen Gegner stellen.


4.Scherzo“: Ein unkonventionelles Hörspiel, das den Doktor und seine Begleiterin in eine Welt der Stille und Dunkelheit führt. In dieser surrealen Welt spielt Big Finish alle Stärken des Mediums Audio aus.


5.Chimes of Midnight“: Diese Geschichte, die in einem geheimnisvollen Herrenhaus spielt, ist ein echter Klassiker, der gerade zur Weihnachtszeit von den Fans immer wieder gerne hervorgeholt wird. Eine gruselige Geschichte, die die Beziehung zwischen dem Doktor und seiner Begleiterin vertieft und insgesamt als eine der besten Geschichten des gesamten Whoniversums gilt.


Wir gratulieren Paul McGann herzlich zu seinem 64. Geburtstag und danken ihm für seine wunderbare Darstellung des achten Doktors, der das Doctor Who-Franchise um unvergessliche Momente bereichert hat. Möge er weiterhin durch Zeit und Raum reisen und uns begeistern!

Samira Hofmann
Als gebürtige Britin bin ich schon früh mit Doctor Who in Berührung gekommen. Fan wurde ich allerdings erst vor etwa 15 Jahren. Seitdem verfolge ich die Serie mit Leidenschaft und analysiere die Handlung, schauspielerischen Leistungen, das Drehbuch sowie verfügbare Produktionsinfos. Mein Ziel ist es, meine Liebe und Begeisterung für Doctor Who zu teilen und dazu beizutragen, dass die Serie auch auf Deutsch eine wachsende Fangemeinde findet.
Avatar-Foto

Samira Hofmann

Als gebürtige Britin bin ich schon früh mit Doctor Who in Berührung gekommen. Fan wurde ich allerdings erst vor etwa 15 Jahren. Seitdem verfolge ich die Serie mit Leidenschaft und analysiere die Handlung, schauspielerischen Leistungen, das Drehbuch sowie verfügbare Produktionsinfos. Mein Ziel ist es, meine Liebe und Begeisterung für Doctor Who zu teilen und dazu beizutragen, dass die Serie auch auf Deutsch eine wachsende Fangemeinde findet.
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments