Rezension & Gewinnspiel | Doctor Who – Horror im E-Space | Mediabook


Das berühmte Mittelstück einer Trilogie wird ja meist als der beste Teil der Reihe gefeiert. „Das Imperium schlägt zurück“ und „Der Pate – Teil II“ machen es vor – aber auch Doctor Who kennt dieses Schema und hat mit „Horror im E-Space“ nicht nur die beste Folge der E-Space-Trilogie hingelegt, sondern der gesamten 18. Staffel. Warum sich auch die deutsche Fassung dieser Folge lohnt, führen wir in dieser Rezension aus.

Unser Gewinnspiel findet Ihr am Ende dieser Seite.

„Doctor Who – Horror im E-Space“ könnt Ihr hier auf DVD & Blu-ray bestellen.


Doctor Who – Horror im E-Space

Veröffentlichungsdatum:
3. September 2021

Darsteller:
Tom Baker, Lalla Ward, Matthew Waterhouse, John Leeson,
William Lindsay, Rachel Davies, Emrys James, Clinton Greyn
Bildformat:
DVD: 4:3 (1.33:1)
Blu-ray: 4:3 (1920×1080)

Ton:
DVD: Dolby Digital 2.0

Blu-ray: PCM Stereo
Sprachen:
Deutsch | Englisch
Untertitel:
Deutsch | Englisch

Laufzeit:
100 Minuten

FSK:
12

EAN:
4260428053163, 4260428053149, 4260428053156


Aufmachung & Inhalt

Das Mediabook überzeugt wie gewohnt durch eine wertige Aufmachung und ein sehr schönes Design. Wenn man das Buch öffnet, findet man im Inneren zwei DVDs sowie eine Blu-ray. In der Mitte des Mediabooks findet man die befestigten Seiten des Booklets, mit Bildern und Infos zu den Folgen und dem Bonusmaterial. Außerdem befindet sich dort ein exklusiv für diese Veröffentlichung verfasstes Vorwort von Matthew Waterhouse (Darsteller von „Adric“).

Neben den zwei Disks liegen noch Werbeflyer und ein Episodenguide der Serie, welcher darüber informiert, welche Folgen es bereits auf Deutsch gibt (inklusive derer, die bei Polyband erscheinen), bei. Auf der Rückseite des Mediabooks, hinter dem angeklebten (aber lösbaren) Detailzettel, findet man die Nummer der Limitierung (1-2000).

Das Bonusmaterial ist jeweils auf der zweiten DVD und der Blu-ray zu finden.

Folgendes Bonusmaterial ist vorhanden:

  • Hinter dem Sofa
  • Matthew Waterhouse im Gespräch
  • Pickwick Hörbuch – Nur Ton
  • Die Vampirliebenden
  • Filmschnitte
  • BBC News Report
  • Seiten aus Blut
  • Die Blut Show
  • Frayling liest
  • Isolierter Soundtrack
  • Audiokommentare
  • Continuities & Trailer
  • Bildergalerie

Menü

 

Das Menü ist gewohnt schlicht gehalten, mit Szenen aus dem Vorspann im Hintergrund und drei (auf der DVD), bzw. vier (auf der Blu-ray) Hauptmenüpunkten, über die man wahlweise alles abspielen kann, zu der Episodenauswahl kommt, die Spracheinstellungen öffnen oder das Bonusmaterial (nur auf der Blu-ray) aufrufen kann.


Bild

Das Bild basiert auf den britischen DVDs und glänzt durch eine tadellose Restaurierung und Aufarbeitung. Natürlich zeigt es auch die typischen Krankheiten, die sich durch die Art der Aufnahme – auf Videotapes statt Filmband – selbst in der DVD Verarbeitung nicht vermeiden lassen. Dies ist aber der Produktion zu schulden und darf somit bei der Beurteilung nicht ins Gewicht fallen.

Die Blu-ray enthält eine neue Aufarbeitung des Filmmaterials. Hier darf man natürlich, was die Bildqualität angeht, auch keine Wunder erwarten. Dennoch bietet das HD-Remaster eine deutlich sichtbare Aufwertung des Bildes im Vergleich zur DVD.


Ton & Untertitel

 

Die Tonspuren der DVD liegen sowohl in der deutschen, als auch der englischen, Version im Dolby Digital 2.0 Format vor. Der Blu-ray wurde hingegen für beide Sprachen ein PCM Stereo Sound spendiert. Außerdem ist eine weitere (englische) Tonspur mit Audiokommentaren vorhanden.

Es liegen englische und deutsche Untertitel vor.


Synchronisation

Ein Glück wird der besten Folge der 18. Staffel auch eine gewohnt hochwertige Synchronisation spendiert. Denn Metz-Neun bleibt seiner hohen Produktionsqualität treu und holt für dieses Vampirabenteuer des vierten Doktors wieder großartige Sprecher vor das Mikro.

So dürfen zu Michael Schwarzmaier, Fabienne Hesse, Louis Friedemann Thiele und Kai Taschner – die das TARDIS-Team inklusive K-9 bilden – nun beispielsweise Claus-Peter Damitz (u.a. Sprecher von Peter Dinklage als „Tyrion Lennister“ in „Game of Thrones) und Oliver Siebeck (Sprecher von „Vegeta“ in „Dragon Ball Z“) den Sprechercast bereichern. Diese machen, wie alle Sprecher, eine hervorragende Figur und schaffen es mit ihrer schauspielerischen Bandbreite den Figuren die nötige Ausstrahlung zu verleihen.

Rundum wieder eine gelungene Produktion.

Eine Auflistung aller Sprecher, sowie weitere Infos dieser Folge, sind hier im Synchronforum zu finden.


 Fazit

Wie schon erwähnt ist „Horror im E-Space“ das erzählerische Highlight der 18. Staffel (und das, obwohl der vierte Doktor im Finale zur Regeneration antritt) und sollte somit auf keinem Fall in einem Doctor Who Regal fehlen!



GEWINNSPIEL

Wir verlosen eines der limitierten Mediabooks von „Horror im E-Space„.

Was Ihr dafür tun müsst? Ganz einfach!
Beantwortet einfach folgende drei Fragen richtig und schon seid Ihr im Lostopf!


Sicherheitscode:
security code
Bitte gib den Sicherheitscode ein:

Senden

Du kannst auch automatisch an diesem und allen folgenden Gewinnspielen teilnehmen, wenn du einer unserer Patrone auf Patreon wirst!


Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 3. Oktober 2021 – 20:00 Uhr.
Der Gewinner wird unter allen Teilnehmern, mit den richtigen Antworten, ausgelost und umgehend per Email informiert.

Wir würden uns natürlich freuen, wenn Ihr das Gewinnspiel auf Facebook und Twitter teilen würdet – dies ist aber keine Teilnahmebedingung.


Teilnahmebedingungen & Haftungsausschluss

Es gelten unsere Teilnahmebedingungen und unser Haftungsausschluss für Gewinnspiele.

Bitte lese dir diese Informationen sorgfältig durch, bevor Du am Gewinnspiel teilnimmst.


 

Dir gefällt unsere Seite? Dann unterstütze uns doch auf Patreon!

André McFly on EmailAndré McFly on FacebookAndré McFly on TwitterAndré McFly on WordpressAndré McFly on Youtube
André McFly
Gründer & Chefredakteur
Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.

André McFly

Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments