KI macht es möglich | Wie dank Künstlicher Intelligenz neue deutsche Doctor Who Folgen entstehen

Seit einigen Jahren schon versorgen uns die deutschen Publisher Pandastorm Pictures und Polyband mit neuen deutschen klassischen Doctor Who Abenteuern. Doch die Materiallage macht eine Veröffentlichung weiterer Folgen immer schwieriger, da für die wenigsten Folgen noch verwendbare Audiotracks vorliegen. Dadurch sind die beiden Firmen immer mehr darauf angewiesen, selbst Musik zu erstellen oder zu bearbeiten, damit diese unter die neue deutsche Tonspur gelegt werden kann. Mit Audioshake hat sich Pandastorm jetzt aber einen Partner gesucht, der mit künstlicher Intelligenz aushelfen kann.

Die grenzenlose Natur des Internets hat zu einem explosionsartigen Anstieg des Interesses und der Beteiligung an Inhalten in mehreren Sprachen geführt. Streaming-Plattformen führen regelmäßig beliebte internationale TV-Serien ein, und Verbraucher schauen mehr Unterhaltung in fremden Sprachen als je zuvor.

Filmproduktions- und Synchronisationsunternehmen verwenden verschiedene Arbeitsabläufe, um Inhalte in andere Sprachen zu synchronisieren. Von schneller Synchronisation durch KI-generierte Stimmen bis hin zur klassischen sorgfältigen wort-für-wort-Arbeit durch menschliche Übersetzer und Synchronsprecher.

Kern beider Ansätze ist die Möglichkeit, den Originaldialog-Track zu isolieren, damit er entfernt und durch den übersetzten Dialog ersetzt werden kann. Aber was ist, wenn man nicht alle Audio-Dateien des Inhalts getrennt hat? Wie kann man einen Dialog in einer Sprache entfernen und durch einen anderen ersetzen, wenn alle Audio-Dateien “zusammengeklebt” sind? Bei älteren oder Vintage-Filmen und TV-Serien kann eine KI von großer Hilfe sein. So ist es jetzt auch bei Pandastorm Pictures, als sie weitere Folgen der originalen Doctor Who-Serie auf Deutsch synchronisieren wollten. Da die aktuell von Pandastorm veröffentlichte Folge, “Die Arche im Weltraum“, in den 1970er Jahren gedreht und produziert wurde, enthielt die einzige Audioquelle des Produktionsteams den englischen Dialog, die Musik und die Soundeffekte alle übereinander geschichtet.

“Als Filmvertrieb stehen wir oft vor dem Problem fehlender Musik- und Effekt-Audiotracks, insbesondere bei älteren Produktionen. 2015 erwarben wir die Rechte an der klassischen ‘Doctor Who’-Franchise der BBC. Es gab jedoch nur die englische Version, was uns nur zwei Optionen ließ: entweder neue Musik zu komponieren und Effekte zu schaffen, was sehr kostspielig und arbeitsintensiv wäre, oder die englischen Dialoge auszuschneiden und nur die Abschnitte zu reproduzieren, in denen Musik und Effekte fehlen. Letzteres würde nur für Episoden mit simpler Musikuntermalung funktionieren.”

Dennis vom Berg, Senior Product Manager, Pandastorm Pictures

Glücklicherweise konnte Pandastorm die KI von AudioShake nutzen, die jede Audioquelle in einzelne Tracks aufteilen kann. Von der Audioaufnahme einer Episode von Doctor Who konnte deren Technologie zwischen dem Dialog-Track und der Hintergrundmusik und Soundeffekten unterscheiden und diese trennen. Dies gab Pandastorm die Möglichkeit, den Original-Track zu remastern, den englischen Dialog zu entfernen und die neue deutsche Synchronisation einzufügen.

“Als wir auf AudioShake AI stießen, schien dies eine mögliche Lösung zu sein… Ein Test mit der KI zeigte uns, dass wir die vorhandenen englischen Dialoge extrahieren konnten, was uns einen sehr guten Musik- und Effekt-Track hinterließ. Unsere Toningenieure mussten immer noch an diversen Stellen arbeiten, um einige Audio-Störungen zu beheben, die im Prozess auftreten, aber wir konnten endlich die aufgenommenen deutschen Dialoge hinzufügen und den deutschen Audio-Track für die Show vervollständigen.”

Dennis vom Berg, Senior Product Manager, Pandastorm Pictures

Nach dem Testen von AudioShake nutzte Pandastorm Pictures seine KI, um auch weitere Folgen ins Deutsche zu synchronisieren, die später in diesem Jahr veröffentlicht werden sollen. Das Team arbeitet derzeit an “Genesis der Daleks” und nutzt auch AudioShake.

Die Arbeit von Pandastorm Pictures und AudioShake weist auf die größere Möglichkeit hin, dass KI Inhalte für internationale Zielgruppen zugänglicher macht. Insbesondere für Inhalte, die so alt sind, dass sie entweder verlorene oder niemals isolierte oder manipulierte Audiodateien haben.

In diesem Fall lieferten die von AudioShake’s KI gezogenen Spuren den Ingenieuren bessere Dateien, mit denen sie arbeiten konnten, und gaben deutschen Zuschauern eine intensivere Erfahrung mit Doctor Who in ihrer Muttersprache. Zukünftige Anwendungen von AudioShake’s KI können den Inhalt für weitere Zielgruppen erweitern und das Synchronisieren leichter verfügbar machen.

Für die wachsende Welt der Synchronisationen können Content-Studios und Plattformen dieselbe hochwertige Audiospur-Trennung wie Pandastorm Productions erhalten, indem sie sich bei AudioShake anmelden.

Quelle: medium.com



 

André McFly on EmailAndré McFly on FacebookAndré McFly on TwitterAndré McFly on WordpressAndré McFly on Youtube
André McFly
Gründer & Chefredakteur
Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
Avatar-Foto

André McFly

Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments