Rezension | Doctor Who – Shada | Mediabook, DVD & Blu-ray


Wer hätte gedacht, dass diese Folge jemals in dieser Art erscheinen würde? “Shada” hat schon fast einen Legendenstatus. Geschrieben von Douglas Adams (“Per Anhalter durch die Galaxis“), wurde die Folge nur zum Teil gedreht und dann wegen eines Streiks nie beendet. Über die Jahre gab es dann mehrere Versuche, diese Geschichte zu komplettieren: Seien es VHS-Versionen, wo Tom Baker zwischen den Szenen erzählte, was als Nächstes in der Geschichte passiert, eine Hörspiel-Neuinterpretation mit dem 8. Doktor, ein Buch (welches auch hierzulande erschienen ist) oder ein Webcast. “Shada” hat viele Interpretationen hinter sich – bis es jetzt in seiner finalen Form als Mischfolge mit dem gedrehten Material und neuen Animationen erschienen ist. Dies geschah ursprünglich schon als Filmfassung im Jahre 2017 und dann im Zuge der Veröffentlichung in dem Season 17 Collection-Boxset noch mal aufpoliert, in ursprünglicher 6-Episoden Fassung und mit verbesserten Animationen im Jahre 2021 noch mal. Nun, welche Version bekommen wir denn jetzt hierzulande? Die Antwort: so ziemlich alle. Polyband hat uns ein Shada-Komplettpaket geschnürt, in dem fast alle Versionen vorhanden sind, die bisher auch so erschienen sind. Das kulminiert in einem vollgepackten Mediabook mit insgesamt fünf Disks! Wir werfen einen Blick auf und in das Release.

„Doctor Who – Shada“ könnt Ihr hier als Mediabook bestellen.

Doctor Who – Shada

Veröffentlichungsdatum:
24. Juni 2022
Darsteller:
Tom Baker, Lalla Ward, Tim Bentinck,
Victoria Burgoyne, Graham Cole, James Coombes
Bildformat:
4:3

Ton:
DTS HD 5.1 | DTS HD 2.0 | Mono
Sprachen:
Deutsch | Englisch
Untertitel:
Deutsch | Englisch

Laufzeit:
150 Minuten + 10 Stunden Bonusmaterial

FSK:
12
EAN:
4006448366780


Aufmachung & Inhalt

Das Mediabook orientiert sich an den bisherigen Polyband Mediabooks des 2. Doktors, ist allerdings einen Tick dicker, da es fünf Disks beinhaltet. Vergleichbar wäre dies mit den Mediabooks zu den Staffeln 11 und 12 der neuen Serie. Wenn man das Buch öffnet, findet man im Inneren eine Blu-ray und vier DVDs. In der Mitte des Mediabooks findet man die Seiten des Booklets mit Vorwörtern von Lalla Ward und Charles Norton, sowie Infos zu den Episoden, den vielen Versionen von Shada und dem Bonusmaterial.

Der exklusiv bei Amazon erschienen “Limited Special Edition” liegen neben den fünf Disks, außerdem noch ein Autogramm von Lalla Ward (Romana), eine Postkarte, ein Pappaufsteller, ein K-9 Comic Strip, eine Rassilon-Münze, eine 3D-Lenticularkarte und eine Klappbox, in der alles seinen Platz findet, bei. Auf der Rückseite des Mediabooks findet man die Nummer der Limitierung (1-2000). Die Autogrammkarte der Special Edition ist außerdem zusätzlich nummeriert (1-333).

Die verschiedenen Shada Versionen teilen sich wie folgt auf den Disks auf:

  • Disk 1 (Blu-Ray): Definitive Fassung
  • Disk 2 (DVD): Filmfassung
  • Disk 3 (DVD): VHS-Fassung
  • Disk 4 (DVD): The Return to Shada (Webcast)
  • Disk 5 (DVD): Bonusmaterial

Das Bonusmaterial ist auf allen Disks verteilt. Folgendes Bonusmaterial ist vorhanden:

  • Hinter dem Sofa
  • Tom Baker im Gespräch
  • Streik! Streik! Streik!
  • What’s on Wogan: K-9
  • What’s on Wogan: Lalla Ward
  • Damals & Heute
  • Aus der Zeit gefallen (Making-Of: Shada)
  • Nationwide
  • Dialogaufnahmen
  • Referenzaufnahmen
  • Deleted Scenes
  • Modellaufnahmen
  • Studioaufnahmen
  • Visuelle Effekte
  • PDF-Materialien
  • Coming Soon
  • Titelsequenz
  • Bildergalerie

Menü

 

Das Menü ist optisch ansprechend dargestellt, mit einer TARDIS-Animation im Hintergrund und zwei bis vier Hauptmenüpunkten, über die man wahlweise alles abspielen kann, zu der Episodenauswahl kommt, das Bonusmenü starten oder die Spracheinstellungen öffnen kann.


Bild

 

Das Bild wurde neu remastert und hochauflösend abgetastet. Die neuen Animationen wurden natürlich direkt in Full-HD Auflösung produziert. Die Übergänge von gedrehtem Material zu den Animationen sind fließend. Das Bild bietet die gewohnt hochwertige Optik der klassischen Serie, soweit das Ausgangsmaterial dies zuließ. Die Animationen zeigen produktionsgemäß eine höhere Schärfe des Bildes.


Ton & Untertitel

Die Tonspuren liegen sowohl in der deutschen als auch der englischen Version in mehreren Formaten vor. So hat man die Wahl zwischen 5.1 oder 2.0 Sound sowie einer Monospur (diese aber nur auf Englisch). Die übrigen Fassungen von Disk 3 & 4 sind nur auf Englisch mit Untertiteln.

Es liegen englische und deutsche Untertitel vor.


Synchronisation

Eine so legendäre Folge braucht natürlich auch eine entsprechende deutsche Fassung – und ein Glück hat Metz-Neun hier mal wieder Glanzarbeit abgeliefert. Während Michael Schwarzmaier, Fabienne Hesse und Kai Taschner als Time Lord Doppelpack mit Roboterhund wie immer perfekt auf ihre TARDIS-Team Rollen passen, ergänzen auch die übrigen Sprecher das Ensemble mal wieder fantastisch.

Besonders hervorheben muss man Ricardo Richter als Chris Parsons, der herrlich verspielt dem schrulligen und sympathischen Comic-Relief Charakter die richtige Note verleiht, ohne dass er zu überdreht wirkt. Ähnlich wie Duggan in “City of Death” hat Autor Douglas Adams eine wichtige Randfigur in die Geschichte geschrieben, die hilft, den Humor der Folge zu tragen. Dies funktioniert dank des hervorragenden Dialogbuchs und der Leistung des Sprechers auf Deutsch genau so gut wie im englischen Original.

Auch Professor Chronotis und Bösewicht Skagra sind mit Christian Jungwirth und Michael-Che Koch perfekt besetzt. Generell beweist Metz-Neun mal wieder ein glückliches Händchen damit, die große Nebenfiguren in den Folgen mit Sprechern zu besetzen, die es schaffen, der Wichtigkeit der Figuren für die Handlung gerecht zu werden.

Die liebevolle und hochwertige deutsche Fassung wertet diese großartige Folge noch auf und kann uneingeschränkt empfohlen werden.


 Fazit

Das Paket um “Shada” ist so vollgepackt mit Inhalt, dass dies alleine schon den Kauf rechtfertigen würde. Aber hinzu kommt, dass “Shada” eine der besten Folgen der Serie ist – und das, ohne dass sie jemals fertig gedreht wurde. Ein Glück fügen sich die tollen Animationen perfekt ein und sorgen für eine rundum gelungene Erfahrung. Besser kann man diese Folge wohl nicht mehr veröffentlichen und die deutsche Synchronfassung setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Absolute Empfehlung!



 

André McFly on EmailAndré McFly on FacebookAndré McFly on TwitterAndré McFly on WordpressAndré McFly on Youtube
André McFly
Gründer & Chefredakteur
Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
Avatar-Foto

André McFly

Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments