Rezension & Gewinnspiel | Doctor Who – Kinda | Mediabook DVD & Blu-ray


Mit der Veröffentlichung von „Kinda“ ist Pandastorm hierzulande nur noch einen Schritt davon entfernt, die 19. Staffel der klassischen Serie zu komplettieren. Nur „Zeitflug“ fehlt noch, um den Sack zuzumachen – aber die kommende Ankündigung dazu sollte zu diesem Zeitpunkt obligatorisch sein. Also noch genug Zeit, um einen Blick in „Kinda“ zu werfen.

Unser Gewinnspiel findet Ihr am Ende dieser Seite.

„Doctor Who – Kinda“ könnt Ihr hier auf DVD & Blu-ray bestellen.


Doctor Who – Kinda

Veröffentlichungsdatum:
8. Mai 2020 (Mediabook) | 12. Juni 2020 (DVD & Blu-ray)

Darsteller:
Peter Davison, Matthew Waterhouse, Sarah Sutton, Janet Fielding,
Richard Todd, Nerys Hughes, Simon Rouse
Bildformat:
DVD: 4:3 (1.33:1)
Blu-ray: 4:3 (1920×1080)
Ton:
DVD: Dolby Digital 2.0
Blu-ray: PCM Stereo
Sprachen:
Deutsch | Englisch
Untertitel:
Deutsch | Englisch

Laufzeit:
100 Minuten

FSK:
12
EAN:
4260428052586, 4260428052562, 4260428052579


Aufmachung & Inhalt

Das Mediabook überzeugt wie gewohnt durch eine wertige Aufmachung und ein sehr schönes Design. Wenn man das Buch öffnet, findet man im inneren zwei DVDs sowie eine Blu-ray. In der Mitte des Mediabooks findet man die befestigten Seiten des Booklets, mit Bildern und Infos zu den Folgen und dem Bonusmaterial. Außerdem befindet sich dort ein exklusiv für diese Veröffentlichung verfasstes Vorwort von Matthew Waterhouse (Darsteller von „Adric“).

Neben den drei Disks liegen noch Werbeflyer und ein Episodenguide der Serie, welcher darüber informiert, welche Folgen es bereits auf Deutsch gibt (inklusive derer, die bei Polyband erscheinen), bei. Auf der Rückseite des Mediabooks, hinter dem angeklebten (aber lösbaren) Detailzettel, findet man die Nummer der Limitierung (1-2000).

Auf der ersten DVD befinden sich ausschließlich die regulären Episoden dieser Folge. Das dazugehörige Bonusmaterial ist allerdings auf der zweiten DVD zu finden. Die Blu-ray beinhaltet die HD-Version der Episoden (wahlweise im Original oder mit neuen Effekten) und das teilweise exklusive HD-Bonusmaterial, welches nicht auf der DVD Version zu finden ist.

Folgendes Bonusmaterial ist vorhanden:

  • Doctor… how? – Hinter den Kulissen von Metz-Neun
  • Traumzeit – Making of
  • Doctor Who Regie: Peter Grimwade
  • Hinter dem Sofa
  • Coming Soon: Die Heimsuchung
  • Deleted Scenes
  • Extended Scenes
  • Vergleich CGI Effekte
  • Continuities
  • Trailer
  • Bildergalerie
  • PDFs

Menü

 

Das Menü ist gewohnt schlicht gehalten, mit Szenen aus dem Vorspann im Hintergrund und drei (auf der DVD), bzw. vier (auf der Blu-ray) Hauptmenüpunkten, über die man wahlweise alles abspielen kann, zu der Episodenauswahl kommt, die Spracheinstellungen öffnen oder das Bonusmaterial (nur auf der Blu-ray) aufrufen kann.


Bild

Das Bild basiert auf den britischen DVDs und glänzt durch eine tadellose Restaurierung und Aufarbeitung. Natürlich zeigt es auch die typischen Krankheiten, die sich durch die Art der Aufnahme – auf Videotapes statt Filmband – selbst in der DVD Verarbeitung nicht vermeiden lassen. Dies ist aber der Produktion zu schulden und darf somit bei der Beurteilung nicht ins Gewicht fallen.

Die Blu-ray enthält eine neue Aufarbeitung des Filmmaterials. Hier darf man natürlich, was die Bildqualität angeht, auch keine Wunder erwarten. Unterm Strich bekommt man mit der Blu-ray-Variante das bestmögliche Bild – und ist auch frei von DVD-Kompressionen, was alleine schon ein Vorteil ist.


Ton & Untertitel

Die Tonspuren der DVD liegen sowohl in der deutschen, als auch der englischen Version im Dolby Digital 2.0 Format vor. Die Blu-ray-Fassung hingegen im PCM Stereo Format, auf englisch zusätzlich sogar im DTS-HD 5.1 Format.

Es sind englische und deutsche Untertitel vorhanden.


Synchronisation

Das eingespielte Team, vor und hinter dem Mikrofon, liefert abermals eine fantastische Arbeit, auf dem Weg zur Komplettierung der 19. Staffel, ab. Wo Michael Schwarzmaier in „Vier vor Zwölf“ Anfangs etwas angeschlagen klang, macht er dies hier mit seiner perfekten Performance auf dem 5. Doktor wieder wett. Zum Glück schien es sich nur um eine Erkältung oder Ähnliches gehandelt zu haben – denn hier klingt er wieder so jung und frisch, wie man es von dem fast 80-jährigen gewohnt ist.

Was besonders Spaß an der deutschen Synchronisation von „Kinda“ macht, sind die herrlich überdrehten Charaktere, die auch auf Deutsch die passende Darstellung bekommen haben. So sind gerade Sanders und Hindle mit Gordon Piedesack und Peter Lontzek so perfekt besetzt, dass es eine reine Freude ist, die Sprecher beim gnadenlos überdrehten Spiel der Charaktere zu hören.

Dass sich die Übersetzung und Produktion Mühe gibt dem Original so nahe wie möglich zu kommen, kulminiert in der deutschen Synchro von „Kinda“ aber auch in eine unfreiwillige Komik. Die titelgebenden „Kinda“, also die Eingeborenen des Planeten „Deva Loka“, werden mehr als einmal in der Folge erwähnt und so klingt es, als würden die Charaktere auf Deutsch über Kinder sprechen. Das dürfte ein ähnliches Problem wie mit den in New-Who auftretenden „Huon Partikeln“ sein, die auf deutsch halt klingen wie… naja… man muss es nur laut aussprechen und weiß worauf ich hinaus möchte. 😉 Allerdings gibt es hier auch keine brauchbare Alternative, denn ein Eindeutschen des Begriffes hätte ja einiges verfälscht, angefangen beim Titel der Folge. So bleibt es ein charmantes Kuriosum, welches der Folge keinen Abbruch tut.

Wer ansonsten noch über den Herstellungsprozess der Synchronisation und allem was dazu gehört, informiert werden möchte, kann sich auch das exklusiv für diese Veröffentlichung angefertigte „Doctor… how? – Hinter den Kulissen von Metz-Neun“ anschauen. Durch dieses informative Extra bekommt man einen hervorragenden Einblick in den Entstehungsprozess von Doctor Who auf Deutsch.

Eine Auflistung aller Sprecher, sowie weitere Infos dieser Folge, sind hier im Synchronforum zu finden.


 Fazit

Sind wir mal ehrlich, der Inhalt stimmt und wer bisher die Mediabooks des 5. Doktors gesammelt hat, kommt um dieses sowieso nicht herum, da Kinda eine herausragende Folge ist. Also kaufen!



GEWINNSPIEL

Wir verlosen eines der limitierten Mediabooks von „Kinda“.

Was Ihr dafür tun müsst? Ganz einfach!
Beantwortet einfach folgende drei Fragen richtig und schon seid Ihr im Lostopf!


Sicherheits-Code::
security code
Bitte gib den Sicherheitscode ein:

Senden

Du kannst auch automatisch an diesem und allen folgenden Gewinnspielen teilnehmen, wenn du einer unserer Patrone auf Patreon wirst!


Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 24. Mai 2020 – 20:00 Uhr.
Der Gewinner wird unter allen Teilnehmern, mit den richtigen Antworten, ausgelost und umgehend per Email informiert.

Wir würden uns natürlich freuen, wenn Ihr das Gewinnspiel auf Facebook und Twitter teilen würdet – dies ist aber keine Teilnahmebedingung.


Teilnahmebedingungen & Haftungsausschluss

Es gelten unsere Teilnahmebedingungen und unser Haftungsausschluss für Gewinnspiele.

Bitte lese dir diese Informationen sorgfältig durch, bevor Du am Gewinnspiel teilnimmst.


 

Dir gefällt unsere Seite? Dann unterstütze uns doch auf Patreon!

André McFly on EmailAndré McFly on FacebookAndré McFly on TwitterAndré McFly on WordpressAndré McFly on Youtube
André McFly
Gründer & Chefredakteur
Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
André McFly

André McFly

Ich bin seit über 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments