Vorstellung: „Little More Sonic“ | Deutsche Doctor Who Hörspiele von Fans

Facebook
Facebook
Google+
http://whoview.de/2017/11/19/vorstellung-little-more-sonic-deutsche-doctor-who-hoerspiele-von-fans/
Abonnieren per Email
RSS
YouTube
YouTube

Vorstellung: „Little More Sonic“ | Deutsche Doctor Who Hörspiele von Fans

Wir stellen euch jetzt „Little More Sonic“, ein Fanprojekt aus der Metropolregion Nürnberg, vor. Das Team rund um Autor Elmar Vogt und Produzentin Sina Vogt widmet sich begeistert dem Thema „Doctor Who Hörspiele auf deutsch“. Es handelt sich um reine Fanfiction; die Produktionen sind kostenlos als download erhältlich, und natürlich steht Little More Sonic in keinem Zusammenhang mit der BBC.

Anno 2014 hoben Sina und Elmar das Projekt aus der Taufe. „Ich möchte den deutschen Fans ein bisschen mehr von den alten Doktoren näherbringen. Der Facettenreichtum der klassischen Serie ist mit dem Erfolg des Reboots etwas verloren gegangen, und man läuft Gefahr zu vergessen, dass der Doktor wesentlich mehr als nur ein gutaussehender Mann in einem braunen Anzug ist“ erinnert sich Sina.

Gesagt – getan. Elmar setzte sich daran, möglichst „klassische“ Doctor Who Scripte zu den Doktoren 1-7 zu verfassen. Da er bereits Erfahrung als Autor und vom Radio mitbringt, Sina und er bereits an Hörspielen gearbeitet haben, war es nicht ganz der Sprung ins kalte Wasser. Trotzdem ist es eine umfangreiche Aufgabe, ein klassisches Hörspiel zu erstellen. Zur Umsetzung wurden aus ihrem künstlerischen Netzwerk Sprecher, Toningenieure und Komponisten akquiriert, die teilweise gar nichts mit dem Whoniverse zu tun, aber Spaß an der Herausforderung Hörspiel haben. „Man hätte auch einfach Kurzgeschichten schreiben können, aber das sind immer sehr einsame Angelegenheiten“ begründet Elmar die Entscheidung.

Am Ablauf hat sich auch fünf Produktionen später nichts geändert: Elmar liefert ein Script, das meist von Ehefrau Sina editiert und redigiert wird, ehe ein richtiges Vorsprechen für die verschiedenen Rollen stattfindet. Eine solche „Whodition“ ist der erste Test, wer für welche Rolle am besten geeignet ist. An dieser Stelle ein Aufruf an alle Interessierten aus der Region: Wer Lust hat, sich als SprecherIn, AutorIn oder TechnikerIn auszuprobieren ist herzlich Willkommen. Die Kontaktdaten dafür findet ihr unter dem Beitrag!

Danach folgt das mühsame Erstellen eines Probenplanes, damit das Stück mit dem Cast erarbeitet werden kann. Meist wird auch hier noch am Script selber gefeilt, damit der Sprachrhythmus auch zu den Sprechern passt. Oder es werden sogar komplette Szenen hinzugefügt, wodurch sich Ausrufe wie „Es gibt eine Szene 11?!“ bei denen ergeben können, die nicht das aktuelle Draft dabeihaben…

Am Ende der Proben heißt es mit entsprechendem Equipment „Ruhe

bitte, Aufnahme!“. Dabei sollte natürlich die Geschichte „wie beim ersten Hören“ gesprochen werden, wie es später einem Außenstehenden auch ergehen würde.

Von anfänglichen Aufnahmen in mit Decken verhängten Räumen hat sich das Team über Aufnahmen im Kinosaal bis hin zu einem Tonstudio mittlerweile hochgearbeitet.

Aber nach der Aufnahme gibt es mit dem Abmischen, Schneiden und Geräuscheffekte hinzufügen noch viel zu tun. Immerhin haben wir seit „Erstkontakt“ eine eigene Titelmelodie, komponiert von Brian Hillesheim; ein weiterer Schritt Little More Sonic auf professionellere Füße zu stellen.

Seit Oktober 2017 gibt es eine weitere Sparte, um unser Angebot zu erweitern: „Geschichten aus dem E-Space“. Der Name leitet sich natürlich von den Abenteuern des Doktors ab, allerdings sind unsere Geschichten losgelöst vom „Whoniverse“. Hier werden wir phantastische Geschichten sammeln, die sich zwischen Twilight Zone und Edgar Allan Poe bewegen. Der Kreis zu den Doctor Who Hörspielen schließt sich damit, denn die E-Space Geschichten vertreiben wir über unsere Patreon-Seite. Patreon ist eine Organisation, in der sogenannte Patrone für andere kreative Projekte Geld zur Verfügung stellen.


Wo wir gerade dabei sind, hier noch eine Übersicht über die realisierten Projekte; über Eure Reviews dazu würden sich das Little More Sonic Team sehr freuen!

„Tage auf Halkyon“, veröffentlicht Januar 2015, eine Geschichte mit dem 7. Doktor und Ace. Der Doktor und Ace landen auf Halkyon, von dessen beeindruckendem Ökosystem der Doktor schon viel gehört hat. Was sie finden, ist mehr ein Geröllhaufen als eine Idylle. Die Siedler halten den Doktor und Ace für Repräsentanten von der entfernten Erde, doch was geht hier wirklich vor sich?

„Diener der Erkenntnis“, veröffentlicht Oktober 2015, eine Geschichte mit dem 1. Doktor, Ian und Barbara. Das Trio landet im antiken Ägypten, mitten in den Einzug von Cäsar in Alexandria. Und sie stolpern in weitere Ereignisse, die am Ende die Welt aus den Fugen geraten lassen. Werden sie die Dienerin der Erkenntnis retten können?

„Heart of Darkness“, veröffentlicht November 2016, die bisher einzige englischsprachige Produktion. Angelehnt an eine Novelle von Joseph Conrad versucht eine TimeLady einen abtrünnigen TimeLord zu finden, und die Wahrheit…

„Das Kairós-Experiment“, veröffentlicht November 2016, eine Geschichte mit dem 3. Doktor und Sarah-Jane. Der Brigadier stellt dem Doktor eine bahnbrechende Erfindung aus den UNIT-Laboren vor. Der ist jedoch nicht erfreut und hat darüber hinaus auch wichtigere Dinge zu tun. Hat er das wirklich? Welches Spiel wird hier gespielt, und wer ist der Spielleiter?

„Erstkontakt“, veröffentlicht März 2017, eine Geschichte mit dem 2. Doktor, Jamie und Zoë. Die TARDIS landet auf einem Raumschiff von der Erde, und nicht nur dieses befindet sich in einer Bredouille. Eine lebensbedrohliche Patt-Situation erfordert ungewöhnliche Maßnahmen…

„Der Doktor und die weiße Frau“, veröffentlicht Oktober 2017, eine Geschichte mit dem 4. Doktor und Leela. Der Doktor, Leela und K-9 landen auf einem Schiff in der indonesischen See und müssen sich mit einer mysteriösen Insel, einem haushohen Monster und einer noch mysteriöseren weißen Frau beschäftigen. Es darf gelacht werden!


Die Kontaktdaten:

Internet: www.littlemoresonic.com

Soundcloud: https://soundcloud.com/limoso

E-Mail: info@littlemoresonic.com

Patreon: https://www.patreon.com/moresonic

Facebook: https://www.facebook.com/moresonic


André McFly on EmailAndré McFly on FacebookAndré McFly on TwitterAndré McFly on WordpressAndré McFly on Youtube
André McFly
Gründer & Chefredakteur

Ich bin seit 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.


André McFly

André McFly

Ich bin seit 10 Jahren Doctor Who Fan und hatte 2013 die Idee für eine deutsche Doctor Who Reviewseite. Über die Jahre hat sich der Whoview allerdings zu mehr als nur einer Reviewseite entwickelt und so schreibe ich heute vor allem News und Rezensionen. Ich bin auch jährlich auf der Timelash als Presse zu Gast und veröffentliche meine Eindrücke hier auf der Seite. Fernab von Doctor Who betreibe ich mehrere Podcasts, mache Musik und versuche mich als Autor.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz