Rezension | Doctor Who: Der elfte Doctor – Damals und Heute | Comic

Facebook
Facebook
Google+
http://whoview.de/2017/11/30/rezension-doctor-who-der-elfte-doctor-damals-und-heute-comic/
Abonnieren per Email
RSS
YouTube
YouTube

Doctor Who – Damals und Heute

Der elfte Doktor – „Damals und Heute“

Erstveröffentlichung: 18.09.2017
Format: Softcover
Seiten: 128
Autor: Rob Williams
Zeichner: Si Spurrier

 

Der elfte Doktor wird schlimmer Kriegsverbrechen angeklagt – Verbrechen, an die er sich jedoch nicht erinnern kann! Verfolgt von Zeitkopfgeldjägern, flieht der Doktor gemeinsam mit Alice. Tief vergraben im Zeitkrieg – und in der Vergangenheit des Kriegsdoctors – lauert ein Rätsel, dessen Lösung für den Doktor uns seine Begleiterin tödliche Folgen haben könnte!


Rezension

Wenn der Doktor jedes Mal ein Pfund dafür bekäme, wenn man ihn irgendwo einsperrt und ihn eines Verbrechens anklagen will, wäre er vermutlich ein sehr reicher Time Lord. So geschieht es auch gleich zu Beginn der Handlung, als seine Begleiterin Alice und er von der „Überkaste“ gefangen genommen werden, um ihn für ein Verbrechen zu bestrafen, an das er sich nicht erinnern kann, aber ganze Generationen ausgelöscht haben soll. Natürlich will er herausfinden, was an der Sache dran ist. Dabei trifft er auf eine alte Bekannte, die er aber nicht kennt, und einen bekannten Dalek-Jäger, den er schon kennt. Gemeinsam mit Absolom Daak und den beiden anderen geht es Quer durch Zeit und Raum. Doch dabei stoßen sie an eine Grenze, den Zeitkrieg. Weder kämpfende Sontaraner noch halb verschüttete Erinnerungen und schon gar kein Damals-Und-Heute, das tatsächlich eine gefährlich monströse Zeitkreatur ist können ihnen wirklich helfen.

Das Abenteuer ist direkt nach einem Multi-Doctor-Abenteuer angesiedelt und beginnt, ähnlich wie beim zehnten Doktor, eine neue Trilogie. Diese hat sich stilistisch ein wenig gewandelt und ist weniger sprunghaft als die ersten beiden Bände der Reihe. Mit gelungenen Anlehnungen an seine Erlebnisse als „War-Doktor“ und dem wieder-einbringen eines Fan-Lieblings wie Absolom Daak bleiben hier kaum Wünsche offen. Allein der Zeichenstil ist nach wie vor wechselhaft, chaotisch und teilweise rudimentär, aber der gleiche Stil hat schon die ersten drei Comics geprägt. Man kann daher von einer gewissen Konsistenz sprechen, welche die Reihe beibehält. Rob Williams hat die Handlung in diesem Band gemeinsam mit Si Spurrier entwickelt, was sehr gut gelungen ist. Als Leser ist man – besonders auf der letzten Seite – bereits gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Denn auch bezüglich der einstigen Begleiterin als Kriegsdoktor sind noch einige Fragen offen.

„Damals und Heute“ ist ein gelungener Start der zweiten Trilogie zum elften Doktor aus der Comicreihe zu „Doctor Who“. Auch wenn sich die Illustrationen stilistisch nicht verändert haben, hat man sich nun doch schon an sie gewöhnt. Die Handlung liefert nicht nur die teilweise Aufarbeitung einiger (Zeit-)Kriegserlebnisse, sondern auch eine Menge Action mit dem größten Dalek-Jäger aller Zeiten. Hier können Fans bedenkenlos zugreifen.


Diese Rezension ist im Original bei Janetts Meinung zu finden.


Alle deutschen Comics mit dem 11. Doctor | Hier auf Amazon bestellen:

Stefan Cernohuby
Redakteur

Angaben folgen


Stefan Cernohuby

Angaben folgen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz