Rezension: Zwölfter Doctor – Band 3: Hyperion | Comic von Panini

Facebook
Facebook
Google+
http://whoview.de/2017/06/06/rezension-zwoelfter-doctor-band-3-hyperion-comic-von-panini/
Abonnieren per Email
RSS
YouTube
YouTube


„Hyperion“

Doctor Who: Zwölfter Doctor – Band 3 „Hyperion“
Erstveröffentlichung: 23.05.2017
Format: Softcover
Seiten: 128
Autoren: Robbie Morrison, George Mann

Zeichner: Daniel Indro, Mariana Laclauastra

Bei einer Spritztour zurück ins Jahr 1845 entdecken der Zwölfte Doctor und Clara ein furchtbares Geheimnis, versteckt in einem stattlichen Herrensitz. Die bösartigen Hyperioner kehren zurück, um das ganze Sonnensystem in Flammen aufgehen zu sehen und mit ihm alles Leben – und schon findet sich der Doctor wieder in einem epischen Krieg um die Zukunft der Menschheit.

Der Comic kann hier bestellt werden.


Rezension

Hyperion ist der Abschluss der Handlung, die uns in den bisherigen Ausgaben der Reihe des 12. Doctors von Panini präsentiert wurde – und der Abschluss macht alles richtig.

Auch hier im dritten Band der Reihe, zeigt sich wieder, dass die Comics mit dem 12. Doctor die inhaltlich Stärksten sind, die Panini im Angebot hat.

Während wir in der ersten, der beiden im Comic abgedruckten Stories, ein Abenteuer in der Vergangenheit haben, so entführt uns die zweite Story in die epische Schlacht der Hyperioner gegen die Menschheit. Hier spielt das Medium Comic auch sein volles Können aus und beschert und mit die schönsten Zeichnungen der gesamten Reihe. 

Die Autoren wissen, wohin sie die Charaktere führen wollen und verstehen auch, wo sie den Abschluss finden müssen. So ist Clara hier noch eine deutlich bessere Ergänzung für den 12. Doctor, als sie es zuletzt in der Fernsehserie war. Sie fühlt sich hier keinesfalls als Ballast an.

Fazit:

Ein inhaltlich hervorragender Abschluss einer Geschichte, die hoffentlich in Zukunft ebenso hochkarätig fortgeführt wird.


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz