Rezension: Zehnter Doctor – Band 3: Die Quellen der Ewigkeit | Comic von Panini

Facebook
Facebook
Google+
http://whoview.de/2017/03/14/rezension-zehnter-doctor-band-3-die-quellen-der-ewigkeit-comic-von-panini/
Abonnieren per Email
RSS
YouTube
YouTube


„Die Quellen der Ewigkeit“

Doctor Who: Zehnter Doctor – Band 3 „Die Quellen der Ewigkeit“
Erstveröffentlichung: 24.01.2017
Format: Softcover
Seiten: 128
Autoren: Nick Abadzis

Zeichner: Elena Casagrande

Der zehnte Doctor und Gabby sind zurück in New York. Gabby freut sich, endlich wieder ihre Freundin Cindy zu sehen. Aber sie wäre nicht mit dem Doctor unterwegs, wenn nicht wieder etwas Unvorhergesehenes passieren würde: Nichts weniger als kosmischer Terror bricht über die Stadt herein! Und: Als dann ein alternder Hollywoodstar durch ein außerirdisches Artefakt plötzlich in neuer Jugendlichkeit erblüht, werden der Doctor, Gabby und Cindy hellhörig. Es scheint sehr, dass hier ein Doctor gefragt ist!

Der Comic kann hier bestellt werden.


Rezension

Der dritte Band um den zehnten Doctor beinhaltet, neben der Haupthandlung, auch die Geschichte „Waschmaschine des Todes“, welches ein One-Shot ist, der anlässlich des Gratis Comic Tags veröffentlicht wurde. Inhaltlich hat diese kleine Gag-Geschichte aber nichts mit der übrigen Geschichte zu tun.

Wo wir zur übrigen Geschichte kommen. Ein alter Hollywoodstar wird plötzlich wieder jung und das lässt Gabby und ihre beste Freundin Cindy aufhorchen. Dass hier etwas nicht stimmen kann, ist sofort klar und so wird auch der Doctor schließlich eingespannt in die Jagd nach der Antwort. Natürlich hat es außerirdische Gründe und natürlich sind die Gründe nichts gutes.

Leider ist es gerade Cindy, welche nicht so ganz ins Ganze passen will. Als Charakter, der als beste Freundin vorgestellt wird, fällt es schwer ihn ernstzunehmen, wenn dieser ausnahmslos arrogant und gehässig auftritt. Die übrige Story funktioniert hingegen wunderbar und lässt dieses Störfaktor auch schnell vergessen.

Die Geschichte weiß zu überzeugen mit einer spannenden Handlung und guten Zeichnungen und unterhält bis zuletzt. Einziger Wehrmutstropfen: Man wird das Gefühl nicht los, dass alles um Gabby auserzählt ist und dass sie fortan eher wie ein Balast wirkt. Man kann nur hoffen, dass sich das wieder ändert.

Fazit:

Nicht ganz rundes, aber sehr unterhaltsames Abenteuer vom 10. Doctor und Gabby, welche u.A. den Schönheitswahn Hollywoods auf die Schippe nimmt.


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz