Rezension: Doctor Who – Gefangene der Zeit: Band 2 | Comic von Panini

Facebook
Facebook
Google+
http://whoview.de/2017/03/13/rezension-doctor-who-gefangene-der-zeit-band-2-comic-von-panini/
Abonnieren per Email
RSS
YouTube
YouTube


„Gefangene der Zeit: Band 2“

Doctor Who: „Gefangene der Zeit: Band 2“
Erstveröffentlichung: 28.02.2017
Format: Softcover
Seiten: 160
Autoren: Scott Tipton, David Tipton

Zeichner: Roger Landride, Elena Casagrande, David Messina

In einem grandiosen, zeitübergreifenden Abenteuer müssen die Inkarnationen des Ersten bis Elften Doctors das Rätsel um ihre verschwundenen Begleiter lösen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der noch unbekannte Gegner geht sehr bedacht vor und so hängt es am Elften Doctor, die Begleiter zu befreien.

Der Comic kann hier bestellt werden.


Rezension

Wie bereits im ersten Band dieser Reihe, müssen alle 11 (damaligen) Doctoren zusammen versuchen ihre verschwundenen Begleiter zu finden. Während der erste Band die Geschichten vom ersten bis zum sechsten Doctor zeigte, führt Band 2 die Geschichten um den siebten bis elften Doctor fort. Inhaltlich folgt auch der zweite Band einer strikten Führung, dank gleichgebliebener Autoren – wohingegen die Zeichnungen wieder eine bunte Mischung ergeben.

Wenn man bedenkt, dass dies eine Jubiläumsgeschichte ist, fällt auch hier die geringe Handlung wenig ins Gewicht. Gerade neue Fans, die nur die neue Serie kennen, finden in Band Nummer 2 natürlich ihre Lieblinge wieder. So hat auch der 9. Doctor hier seine Geschichte – und jede Geschichte mehr mit dem 9. Doctor ist ein Gewinn.

Die Reihe findet einen guten Abschluss und weiß durch Nostalgie zu gefallen.

Fazit:

Ein runder Abschluss einer kleinen Jubiläumsgeschichte. Hält inhaltlich das Niveau des Vorgängers und überzeugt vorallem durch die Charaktere.


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz