Review – Weihnachtsspecial 2005 – Die Weihnachtsinvasion (The Christmas Invasion)

Facebook
Facebook
Google+
http://whoview.de/2016/10/06/review-weihnachtsspecial-2005-die-weihnachtsinvasion-the-christmas-invasion/
Abonnieren per Email
RSS
YouTube
YouTube

die-weihnachtsinvasion

DOCTOR WHO
„DIE WEIHNACHTSINVASION“
(„THE CHRISTMAS INVASION“)

Erstausstrahlung DE: 8. Juni 2008
Erstausstrahlung UK: 25. Dezember  2005

Drehbuch: Russell T Davies
Regie:James Hawes
Produktion: Russell T Davies, Julie Gardner, Phil Collinson

Der Doktor: David Tennant
Rose Tyler: Billie Piper


Was passiert, wenn der Mann, den man zu kennen glaubte, plötzlich ein anderer ist und trotzdem irgendwie derselbe? Es ist diese Frage, die sich durch die Folge zieht, weniger der Weihnachtsgedanke, der hier nur den Rahmen bildet. Ich warne wie immer vor Spoilern!

s0_01_wal_20Die TARDIS bringt Rose und den soeben regenerierten Doktor zurück zur Erde, wo gerade Weihnachten vor der Tür steht. Während der Doktor erst mal eine Runde schläft, wird Rose von Weihnachtsmännern und anschließend von einem sich drehenden Weihnachtsbaum angegriffen. Der Doktor greift in letzter Sekunde ein, erklärt aber auch, dass das nur ein Vorgeschmack war. Er behält recht, kurz darauf treffen die Sycorax ein und verlangen die Kapitulation der Erde. Harriet Jones, inzwischen Premierministerin, will das nicht zulassen, doch ihr bleibt wohl kaum eine andere Wahl, denn der Doktor lässt sich nicht blicken.

Erfreulich ist, dass ich die Folge viel, viel schlechter in Erinnerung hatte und mich beim Schauen diesmal richtig amüsiert hab. Die Story ist fraglos dünn und lässt den weihnachtlichen Touch vermissen, doch es gelingt ihr sehr gut, die Kluft zwischen Rose und dem neuen Doktor zu thematisieren. Außerdem passiert so viel drumherum, dass ich über kleine Schwächen gern hinwegsehe und auch zugebe, dass ich an diesem Punkt mit David Tennant als Doktor noch ziemlich glücklich war.

s0_01_wal_15Es gibt diese eine Stelle, wo Rose schlicht sagt „I keep forgetting he’s not human“ und damit das ganze Dilemma ihrer Beziehung mit dem Doktor zusammenfasst. Nicht die Tatsache, dass er zwei Herzen hat oder durch Raum und Zeit reisen kann, macht ihn fremd, sondern, dass er regenerieren kann, dass er faktisch sterben und wiederauferstehen kann. Weder Rose noch wir als Zuschauer wissen zu diesem Zeitpunkt, ob dieser Doktor auch nur ansatzweise so ist wie der, den wir kennen und lieben gelernt haben. Denn das ist der Punkt, er sieht nicht nur anders aus, er ist eine andere Person. Mit denselben Erinnerungen und Fähigkeiten, gewiss, aber trotzdem eine neue Persönlichkeit. Dass er Rose immer noch mitnehmen will, ist nicht selbstverständlich. Und Rose auf der anderen Seite hat offenbar großes Vertrauen in ihn, denn sie reist nun ein zweites Mal mit einem praktisch Unbekannten.

s0_01_wal_16Was nicht so wirklich funktioniert, ist der Plot um die Sycorax. Wir erfahren nie, was sie eigentlich genau von der Erde wollen. Sie soll sich halt ergeben. Und, dass Harriet Jones sich plötzlich zum Weltherrscher aufschwingen kann, ohne, dass irgendjemand Einwände erhebt (haben die Amerikaner etwa gerade gepennt?), das ist schon reichlich unglaubwürdig und hilft der Geschichte leider kein bisschen. Den Big Red Button auf der anderen Seite fand ich originell, weil um ihn so eine immense Spannung aufgebaut wird mit diesem Drittel der Menschheit auf den Dächern der ganzen Welt, und dann kommt der Doktor, haut einfach drauf und nichts passiert. Großartig! Über den Schwertkampf müssen wir nicht sprechen, der ist doof und stand wohl nur im Drehbuch, weil David Tennant zufällig fechten kann.

Eine klare Charakterisierung des neuen Doktors können wir in seiner ersten Folge natürlich noch nicht erwarten, trotzdem hat es mich ein wenig gestört, dass er hier ein paar widersprüchliche Facetten zu viel zeigt. Erst präsentiert er sich als verspielter Hampelmann, nur um dann mit lächerlich ernster Stimme zu sagen: „No second chances. I’m that sort of man.“ Es wäre zu schön gewesen, wenn sie die ernste Richtung beibehalten hätten, denn, dass er Harriet Jones mit den schlichten Worten „do you think she looks tired“ absägt, das ist schon sehr speziell und auf geradezu weibliche Weise hinterhältig.

s0_01_wal_22The Notes Invasion. Jackie auf die Information, dass der Doktor zwei Herzen hat: „Anything else he’s got two of?“ Ein Schelm, wer Böse dabei denkt. Hut ab, dass sie’s durchgehalten haben, den Doktor eine Folge lang nur in Schlafanzug und Bademantel zu lassen. Arthur Dent lässt grüßen. Apropos, wer hat ihn eigentlich in diesen Schlafanzug reingesteckt? Und wie süß war das denn mit dem Apfel in der Tasche? Der Soldat mit ernster Miene, als sich herausstellt, dass es keine Marsianer sind, die angreifen: „Of course not, Martians look completely different.“ Und dachte noch jemand, jetzt singen sie gleich „Bohemian Rapsody“, als die Sycorax auf dem Bildschirm erschienen? Jackie, die Taschen voller Essen in die TARDIS schleppt, was für ein Anblick! Und Tee hat die Welt gerettet? Fesch. Außerdem cool: die Kleiderkammer. Überhaupt fand ich die Wahl des Outfits schon damals sehr toll, weil kein moderner Held einen Anzug tragen würde.


BEWERTUNG: 4 von 5 TARDISse

4


71bhhveagil-_sl1181_

 

Diese Review gibt es auch auf bananasblog.de

Die deutsche Staffel 2 Box könnt ihr hier bestellen


Jes on InstagramJes on TwitterJes on WordpressJes on Youtube
Jes
Redakteurin

Autorin, Texterin, Serienjunkie. Ich bin mit Science-Fiction aufgewachsen und geriet 2007 durch puren Zufall an „Doctor Who“. Es sollte aber noch bis 2011 dauern, bis ich mit Reviews begann, die dann die Grundlage für meinen Blog bildeten, wo ich bis heute diverse Genre-Serien reviewe. Daneben schreibe ich Romane und mache YouTube-Videos über Bücher, Serien und Experimentierkästen.


Jes

Autorin, Texterin, Serienjunkie. Ich bin mit Science-Fiction aufgewachsen und geriet 2007 durch puren Zufall an „Doctor Who“. Es sollte aber noch bis 2011 dauern, bis ich mit Reviews begann, die dann die Grundlage für meinen Blog bildeten, wo ich bis heute diverse Genre-Serien reviewe. Daneben schreibe ich Romane und mache YouTube-Videos über Bücher, Serien und Experimentierkästen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz