Review – 1×10 – Der Doktor tanzt (The Doktor Dances)

Facebook
Facebook
Google+
http://whoview.de/2016/10/04/review-1x10-der-doktor-tanzt-the-doctor-dances/
Abonnieren per Email
RSS
YouTube
YouTube

der-doktor-tanzt

DOCTOR WHO
„DER DOKTOR TANZT“
(„THE DOCTOR DANCES“)

Erstausstrahlung DE: 4. Mai 2008
Erstausstrahlung UK: 28. Mai  2005

Drehbuch: Steven Moffat
Regie: James Hawes
Produktion: Russell T Davies, Julie Gardner, Phil Collinson

Der Doktor: Christopher Eccleston
Rose Tyler: Billie Piper
Captain Jack Harkness: John Barrowman


In der Fortsetzung dieses furiosen Zweiteilers passiert eher wenig, aber wer schon immer mal wissen wollte, wie man jede Menge Sex in einer Kinderserie versteckt, erlebt hier sein blaues Wunder. Spoiler!

s1_10_wal_01Mit den Worten „go to your room“ rettet der Doktor sich und Rose aus der misslichen Lage von letzter Folge, und sie können sich endlich an die Aufklärung des Problems der „leeren Menschen“ machen. Sie finden heraus, dass das Sanitätsschiff voller Nanogenes war, die zuvor allerdings noch nie einen Menschen gesehen haben und deshalb nicht wussten, wie sie den kleinen Jungen „reparieren“ müssen. Dass er ständig nach seiner Mutter rief, war insofern kein Zufall, es stellt sich nämlich heraus, dass Nancy nicht etwa seine Schwester, sondern seine Mutter ist.

Machen wir uns nichts vor, inhaltlich sackt der zweite Teil deutlich ab, es passiert nicht mehr wahnsinnig viel, und wer gut aufgepasst hat, wird am Ende schon geahnt haben, dass es einen triftigen Grund geben muss, warum der Junge immer hinter Nancy her ist. Was diese Folge trägt, ist das perfekt getimte Zusammenspiel von Doktor, Rose und Jack. Dieses Trio rockt, die Dialoge fliegen nur so hin und her, es wird geflirtet, getanzt und die Welt gerettet. Fantastisch!

s1_10_wal_05Ich glaube, wir sind uns wohl einig, dass Tanzen hier nur eine Metapher für Sex ist, was eigentlich süß ist, weil Kinder das nicht verstehen und einfach nur einen tanzenden Doktor sehen, während die Erwachsenen in sich hineingrinsen können. Auf der anderen Seite muss man sich fragen, was wollte man damit erreichen? Ich habe nie verstanden, ob die Liebesgeschichte zwischen Rose und dem Doktor eigentlich gewollt war oder im Fandom einfach nur so extrem ausgeartet ist, dass die Autoren am Ende kapituliert haben. Diese Folge zumindest hilft nicht gerade, wenn man als Fan zu argumentieren versucht, dass zwischen den Beiden nichts läuft. Schaut euch an, wie sie am Ende miteinander tanzen (in dem Fall rede ich wirklich vom Tanzen, ihr kleinen Schweine), diese Verspieltheit und Intimität. Selbst Jack merkt das, sein Blick spricht Bände.

s1_10_wal_07The Notes dance. „Bananas are good.“ Ja, hier nahm die Betitelung meines Blogs seinen Anfang, und wer will es mir nach der Szene verdenken, in der Jack statt seiner Waffe eine Banane zieht? „Didn’t look like talking.“ – „Didn’t feel like dancing.“ Oh Gott, wollen wir bitte über den Anblick von Jack schweigen, wie er auf einer Bombe reitet? Wer denkt sich nur so was aus?! Als die alte Dame zum Arzt geht und erklärt, sie hätte vor kurzem noch nur ein Bein gehabt, meint der doch tatsächlich: „Is it possible you miscounted?“ Ich hab übrigens mal eine kleine Fanfiction darüber geschrieben, wie der Doktor der zwölfjährigen Rose ein Fahrrad schenkt.


BEWERTUNG: 4 von 5 TARDISse

4


71c2e5-sktl-_sl1181_

 

Diese Review gibt es auch auf bananasblog.de

Die deutsche Staffel 1 Box könnt ihr hier bestellen


Jes on InstagramJes on TwitterJes on WordpressJes on Youtube
Jes
Redakteurin

Autorin, Texterin, Serienjunkie. Ich bin mit Science-Fiction aufgewachsen und geriet 2007 durch puren Zufall an „Doctor Who“. Es sollte aber noch bis 2011 dauern, bis ich mit Reviews begann, die dann die Grundlage für meinen Blog bildeten, wo ich bis heute diverse Genre-Serien reviewe. Daneben schreibe ich Romane und mache YouTube-Videos über Bücher, Serien und Experimentierkästen.


Jes

Autorin, Texterin, Serienjunkie. Ich bin mit Science-Fiction aufgewachsen und geriet 2007 durch puren Zufall an „Doctor Who“. Es sollte aber noch bis 2011 dauern, bis ich mit Reviews begann, die dann die Grundlage für meinen Blog bildeten, wo ich bis heute diverse Genre-Serien reviewe. Daneben schreibe ich Romane und mache YouTube-Videos über Bücher, Serien und Experimentierkästen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz